Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks - BRSO

François-Xavier Roth & Kirill Gerstein

Donnerstag
4
November 2021
20.00 Uhr
München, Münchner Residenz, Herkulessaal
Sonderkonzert
Freitag
5
November 2021
20.00 Uhr
München, Münchner Residenz, Herkulessaal
Sonderkonzert

Programm

Claude Debussy
»Jeux. Poème dansé«
Arnold Schönberg
Klavierkonzert, op. 42
Pause
Igor Strawinsky
»Le sacre du printemps«

Mitwirkende

François-Xavier Roth Dirigent
Kirill Gerstein Klavier
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Informationen zum Programm

Die Uraufführung von Strawinskys Le sacre du printemps 1913 durch Serge Diaghilevs Ballets russes war einer der größten Skandale der Musikgeschichte. Das barbarische Ritual eines heidnischen Frühlingsopfers, die stampfenden Schritte und zuckenden Bewegungen der Tänzer und die radikal moderne Musik stießen seinerzeit das Publikum vor den Kopf. Zwei Wochen vor dieser expressionistischen Explosion brachten Diaghilev und seine Truppe mit dem »Poème dansé« Jeux von Debussy ein Werk auf die Bühne, mit dem sich auch dieser Meister der impressionistischen Klangfarben zur Moderne hin öffnete. François-Xavier Roth stellt sein Konzert mit dem BRSO ganz ins Zeichen der Avantgarde im frühen 20. Jahrhundert, wenn er neben diesen beiden zukunftsweisenden Ballettmusiken gemeinsam mit dem Pianisten Kirill Gerstein das Klavierkonzert von Arnold Schönberg präsentiert – ein spätes Meisterwerk seiner revolutionären Zwölftonmusik.

Programmhefttexte herunterladen

Weitere Konzerte

Di. 7. Mai, 19.00 Uhr
München, Werksviertel-Mitte, Technikum
Gammon © Bene Kögl
Watch This Space | BRSO Trio Basso meets Gammon
17.45 Uhr: Get-together am BRSO-Container mit Gewinnspiel-Aktionen
Di. 14. Mai, 19.00 Uhr
München, Werksviertel-Mitte, Technikum
Anton Barakhovsky © BR\Astrid Ackermann
Watch This Space | Anton Barakhovsky und die BRSO Akademie
17.45 Uhr: Get-together am BRSO-Container mit Gewinnspiel-Aktionen
Do. 30. Mai, 20.00 Uhr
München, Gasteig HP8, Isarphilharmonie
Riccardo Muti © Todd Rosenberg
Riccardo Muti
Werke von Haydn, Schubert und Strauss